Aktuelles

Agrarreform – EU-Parlamentarier in der Pflicht

Agrarbündnis Bayern fordert Positionierung des EU Parlaments gegen agrarindustrielle Strukturen, für leistungsbezogene Zahlungen und mehr internationale Verantwortung

In den kommenden Monaten wird im EU Parlament eine Abstimmung über die EU Agrarpolitik in den nächsten sieben Jahren von 2014 – 2020 erfolgen. Derzeit laufen die Kompromissverhandlungen in den Ausschüssen des EU Parlaments sowohl zu den künftigen Direktzahlungen, als auch zur Ausgestaltung der ländlichen Entwicklung und der Marktordnungen.

Weiterlesen »

Große Chance für eine gesellschaftsfähige Landwirtschaft!

Mehr als 2.000 Bürger und Bauern demonstrierten am Samstag, den 10. November in der Landeshauptstadt Hannover, um ein deutliches agrarpolitisches Zeichen für die Landtagswahlen im Januar 2013 zu setzen. Unter dem Motto: „Wir haben es satt! Bürger und Bauern für eine neue, faire Agrarpolitik in Niedersachsen“ hatte ein breites Bündnis aus Landwirtschafts-, Umwelt-, Imker-, Tierschutz-, Verbraucher-, Eine-Welt-Organisationen und Bürgerinitiativen zu dieser Demonstration aufgerufen. 

Weiterlesen »

Pressekonferenz zur Gründung des Agrarbündnis Niedersachsen

Verbände aus Umwelt- und Tierschutz, Landwirtschaft, Verbrauchern, Bürgerinitiativen, kirchlichen Vertretern, sozial- und entwicklungspolitischen Organisationen haben sich am 15.09.2012 zum Agrarbündnis Niedersachsen vielfältig, fair, bäuerlich zusammengeschlossen.

Das neue Agrarbündnis Niedersachsen fordert im Vorfeld der anstehenden Landtagswahl in Niedersachsen von einer neuen Landesregierung eine Änderung der Agrarpolitik hin zu mehr Vielfalt, Fairness und bäuerlichen Strukturen.

Weiterlesen »

Bundesrat muss Antibiotika-Einsatz in Massentierhaltung drosseln. BUND startet Kampagne „K.O. den Tierfabriken“

Berlin: Vor der morgen im Bundesrat stattfindenden ersten Beratung der Novelle des Arzneimittelgesetzes hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Nachbesserungen der Gesetzesvorlage gefordert. „Das dem Bundesrat vorliegende Arzneimittelgesetz wird den Antibiotika-Missbrauch in der Tierhaltung nicht wirksam bekämpfen. Für den Einsatz von Antibiotika brauchen wir ein absolutes Senkungsziel. Außerdem müssen Haltungsbedingungen, die den massiven Einsatz von Antibiotika notwendig machen, verboten werden“, sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger.

Weiterlesen »

Minister Lindemann von der AbL auf dem Hof Böse-Hartje empfangen

Bauern fordern faire Rahmenbedingungen für bäuerliche Landwirtschaft. Tierschutzplan fortsetzen

(Hannover / Thedinghausen, 26.10.2012.) Drei Monate vor der Landtagswahl in Niedersachsen haben sich Niedersachsens Landwirtschaftsminister Gert Lindemann (CDU) und der Landesvorstand der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) gestern auf dem Milchviehbetrieb der Familie Böse-Hartje in Thedinghausen (Landkreis Verden) zu einem mehrstündigen Gespräch getroffen. Auch niedersächsische Vertreter des Bundes­verbandes Deutscher Milchviehhalter (BDM) nahmen an dem Meinungsaustausch teil.

Weiterlesen »