Regierung fördert lieber Mais als Ackerbohnen
Regierung fördert lieber Mais als Ackerbohnen

Anbau von Ackerbohnen nicht wirtschaftlich

Der Anbau von Ackerbohnen (Leguminosen) würde an Attraktivität gewinnen, wenn deren Anbau im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik belohnt würde. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor. Die Linken wollten wissen wie der Anbau von Eiweißpflanzen attraktiver wird, um zur natürlichen Stickstoffdüngung des Bodens beizutragen. Dazu heißt es in der Antwort unter anderem, dass Sojabohnen gegenüber den Ackerbohnen Wettbewerbsvorteile haben und dadurch die Nachfrage nach heimischen Leguminosen gering ist. Deshalb rentiere sich der Anbau angesichts der erzielbaren Preise für die Landwirte gegenwärtig kaum.

« Zurück